> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Arcade Fire

Was gibt's neues von xyz?
Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2320
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Arcade Fire

Beitrag von Tambourine-Man » Mo 21. Sep 2015, 00:27

Arcade Fire ist eine Indie-Rock Band rund um das Ehepaar Win Butler und Régine Chassagne, welche sich um 2002 in Montreal formierte.
Diskographie:
  • Funeral (2004)
  • Neon Bible (2007)
  • The Suburbs (2010)
  • Reflektor (2013)
  • Everything now (2017)
Hurricane Auftritte:
2007, 2011 (Headliner), 2014 (Headliner) und 2018 (Headliner)

Website

Anspieltipps vom Band:
Arcade Fire - Rebellion (Lies) [Album: Funeral]
Arcade Fire - Intervetion [Album: Neon Bible]
Arcade Fire - Afterlife [Album: Reflektor]

Anspieltipps live:
Arcade Fire @Rock en Seine 2007
Arcade Fire @Madison Square Garden
Zuletzt geändert von Tambourine-Man am Mi 13. Dez 2017, 09:28, insgesamt 2-mal geändert.
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2320
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Arcade Fire

Beitrag von Tambourine-Man » Mo 21. Sep 2015, 00:36

Warum ich diesen Thread aufmache:

Am 24.09. (teilweise auch noch am 25.) wird in ausgewählten Kinos die Dokumentation "The Reflektor Tapes" über die Entstehung des aktuellen Albums gezeigt. Einfach mal den Trailer anschauen, vielleicht interessiert es ja wen.

Link zur Film-Website
[bbvideo=560,315][/bbvideo]

Ich ärger mich auf jeden Fall schwarz, dass ich die Woche noch Spätschicht arbeiten muss und deshalb nicht hinkann... :(
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
simulcara
Beiträge: 478
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:21
Wohnort: Bremen

Re: Arcade Fire

Beitrag von simulcara » Mo 21. Sep 2015, 11:30

Sehr schön. :) Im Universum Kino in Braunschweig wird der Film Anfang November gezeigt + Konzert & After-Show-Party. Bin da wohl wahrscheinlich dabei

rogerhealy
Beiträge: 1115
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Arcade Fire

Beitrag von rogerhealy » Mo 21. Sep 2015, 16:03

Reflektor-Deluxe-Edition:
http://pitchfork.com/news/61298-arcade- ... e-edition/

Digital oder als Cassette (kein Scheiß!):
The Reflektor Tapes
01 Apocrypha
02 Women of a Certain Age
03 Flashbulb Eyes [Dennis Bovell remix ft. Linton Kwesi Johnson]
04 Soft Power
05 Get Right
06 Crucified Again

mattkru

Re: Arcade Fire

Beitrag von mattkru » Mo 21. Sep 2015, 20:41

Wie ist eigentlich eure Meinung zu Reflektor jetzt nach zwei Jahren?

Ich persönlich finde die Platte immer noch unglaublich stark und halte sie für den richtigen Schritt für der Band. Ein viertes ähnlich klingendes Album wäre keine Option gewesen und noch mehr Pathos und Bombast hätte nur zu U2 2 geführt.

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1533
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Arcade Fire

Beitrag von Mastodoniel » Mo 21. Sep 2015, 21:14

Stark ist es auf jeden Fall. Steht bei mir in der Beliebtheit etwa auf gleicher Stufe mit The Suburbs. Funeral bleibt wohl mein Liebling. Dazwischen liegt Neon Bible.

Ist das eigentlich normal, dass ein Film von 75 min. Länge im Kino 11-12 Euro kostet?

Benutzeravatar
Mondgesicht
Beiträge: 627
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:27

Re: Arcade Fire

Beitrag von Mondgesicht » Mo 21. Sep 2015, 22:00

mattkru hat geschrieben:Wie ist eigentlich eure Meinung zu Reflektor jetzt nach zwei Jahren?

Ich persönlich finde die Platte immer noch unglaublich stark und halte sie für den richtigen Schritt für der Band. Ein viertes ähnlich klingendes Album wäre keine Option gewesen und noch mehr Pathos und Bombast hätte nur zu U2 2 geführt.
finde die platte sehr stark und abwechslungsreich. auch die aufmachung für die eine tour zumindest fand ich witzig. normal person ist für mich mit der beste song (allgemein). von dem konzert in montreal vor gut einem jahr werde ich wohl auf ewig schwärmen.... bin mal gespannt, wie lang die pause dauern wird. haben die eig was angekündigt?

werde mir den film am donnerstag auch aller voraussicht nach anschauen.

Benutzeravatar
simulcara
Beiträge: 478
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:21
Wohnort: Bremen

Re: Arcade Fire

Beitrag von simulcara » Di 22. Sep 2015, 00:03

Ich kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, als plötzlich Reflektor auf Youtube war und ich den Song die halbe Nacht über durchgesuchtet habe - ähnlich gings dann auch mit dem Album zu, als das von Arcade Fire auf YT hochgestellt wurde. Und immer noch find ich das Album bockstark. Zur rechten Zeit ein "Cut", da sich Reflektor schon am stärksten von den Vorgängern unterscheidet und was Seichteres als "The Suburbs" mir wohl nicht so gefallen hätte. Außerdem ist das Album vom Sound her in sich total stimmig.

Für mich ist es aber fast unmöglich, eine Reihenfolge unter den Alben festzulegen. Erwähnenswert wäre aber wohl, dass Neon Bible für mich auch irgendwie deutlich stärker ist, als es allgemein beurteilt wird - auch da sind einige Übersongs drauf.

Bin jetzt sehr gespannt auf die 5 neuen Songs (und den Remix von Flashbulb Eyes, bei dem Song find ich's immer so schade, dass er nur so kurz ist), finds aber schon irgendwie doof, dass sie eine 7'' mit nur 2 Songs rausbringen anstatt gleich eine 10'' oder 12'' mit allen. Eine Kassette zu kaufen erscheint mir ebenso sinnlos wie eine komplette Digitalversion von einem Album zu kaufen, dass ich schon auf Tonträger und digital besitze. Vielleicht kann man ja die Bonustracks seperat digital erwerben.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3134
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Arcade Fire

Beitrag von slowdive » Di 22. Sep 2015, 00:12

Funreal sticht ganz eindeutig heraus, finde ich. Das Teil ist für mich eine 10/10. So gut und einnehmend waren sie musikalisch und vor allem lyrisch nie wieder. Der Rest ist großartig, kommt da aber nichtmal ansatzweise ran (≤8/10). Neon Bible sehe ich aber auch nicht als schwächer als die Nachfolger an.

Benutzeravatar
gunner
Beiträge: 865
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Arcade Fire

Beitrag von gunner » Di 22. Sep 2015, 00:21

Neon Bible < Reflektor < Funeral < The Suburbs

Benutzeravatar
simulcara
Beiträge: 478
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:21
Wohnort: Bremen

Re: Arcade Fire

Beitrag von simulcara » Di 22. Sep 2015, 00:39

slowdive hat geschrieben:Funreal sticht ganz eindeutig heraus, finde ich. Das Teil ist für mich eine 10/10. So gut und einnehmend waren sie musikalisch und vor allem lyrisch nie wieder. Der Rest ist großartig, kommt da aber nichtmal ansatzweise ran (≤8/10). Neon Bible sehe ich aber auch nicht als schwächer als die Nachfolger an.
Gut, Funeral find vielleicht auch ich einen Deut besser. Aber danach gäbe es auf jeden Fall drei 2. Plätze.

Benutzeravatar
nilolium
Beiträge: 2699
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Arcade Fire

Beitrag von nilolium » Di 22. Sep 2015, 00:45

Bei mir:

Neon Bible < The Suburbs = Reflektor < Funeral

sowohl suburbs als auch reflektor sind mir einen tick zu lang. wenn jeweils so 3-4 songs weniger wären, wären beide stärker als funeral.
dann könnte ich mich aber auch schwer entscheiden, ob ich suburbs oder reflektor nen ticken besser finden würde.
....ich würde sagen, reflektor. alleine wegen dem weltklasse-dreier flashbulb eyes / here comes the night time / normal person.

edit: und "empty room" klingt immer noch wie abba :D

edit2: "neon bible" hat mich tatsächlich so gar nicht bewegt, interessiert, gepackt. habe mich nach funeral schon so gefreut und war voller erwartungen wie es mit arcade fire weiter gehen...nach neon bible hätte ich die band dann fast abgeschrieben. das album fällt für mich total aus der reihe...komisch irgendwie.

Benutzeravatar
bastronaut
Beiträge: 171
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 19:02

Re: Arcade Fire

Beitrag von bastronaut » Di 22. Sep 2015, 08:58

nilolium hat geschrieben:Bei mir:

Neon Bible < The Suburbs = Reflektor < Funeral
Auch meine Reihenfolge. Ich find Neon Bible zwar auch nicht schlecht, aber aus der Reihe von wahnsinnig tollen Alben fällt es etwas raus.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3219
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Arcade Fire

Beitrag von Ruby » Di 22. Sep 2015, 09:43

Arcade Fire bei Regen auf dem Eurockéennes 2007 war eins meiner besten Konzerte ever. <3
Funeral ist mein Lieblingsalbum von ihnen. Liebste Songs: Rebellion, In the Backseat, My Body is a Cage und Ocean of Noise.
always poor - never bored

rogerhealy
Beiträge: 1115
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Arcade Fire

Beitrag von rogerhealy » Di 22. Sep 2015, 11:04

1. Funeral (überragend)
2. Neon Bible (sehr gut; bin überrascht, dass das Album hier eher unbeliebt ist)
3. The Suburbs (sehr gut, aber zwei bis drei Songs hätten sie gerne weglassen können)
4. Reflektor (fällt für mich klar ab; kann ich immer noch nicht viel mit anfangen)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3219
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Arcade Fire

Beitrag von Ruby » Di 22. Sep 2015, 11:09

Also ich mag Neon Bible auch sehr! Kann eher mit den letzten beiden Alben weniger anfangen. Wobei The Suburbs noch ok ist.
always poor - never bored

Benutzeravatar
Mondgesicht
Beiträge: 627
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:27

Re: Arcade Fire

Beitrag von Mondgesicht » Di 22. Sep 2015, 11:27

Für mich ist funeral auch das beste Album. Würde es auch in meine persönliche top10 aller Alben packen... kann eigentlich immer noch nicht einen Song zappen, wenn ich es höre.
Bei mir ist es eher Suburbs, dass ich trotz der beiden Songs eher lahm finde.

Benutzeravatar
loxiran
Beiträge: 79
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:03

Re: Arcade Fire

Beitrag von loxiran » Di 22. Sep 2015, 19:37

bei mir haben sie durch die letzte tour iwie sehr an charme eingebüßt. iwie wirkte es für mich so, als würde sich der herr butler bei jedem auftritt selbst feiern und dass es mehr um seine person geht als um die musik (mein persönlicher eindruck). darum können sie jetzt auch gerne erstmal für länger von der bildfläche verschwinden. ich vermisse sie nicht und höre weiterhin funeral & neon bible :twisted:

Benutzeravatar
simulcara
Beiträge: 478
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:21
Wohnort: Bremen

Re: Arcade Fire

Beitrag von simulcara » Di 22. Sep 2015, 20:36

Bin ich doch nicht ganz allein mit meiner Meinung zu Neon Bible :D
rogerhealy hat geschrieben: 3. The Suburbs (sehr gut, aber zwei bis drei Songs hätten sie gerne weglassen können)
Mondgesicht hat geschrieben:Für mich ist funeral auch das beste Album. Würde es auch in meine persönliche top10 aller Alben packen... kann eigentlich immer noch nicht einen Song zappen, wenn ich es höre.
Bei mir ist es eher Suburbs, dass ich trotz der beiden Songs eher lahm finde.
Wo wir gerade bei The Suburbs sind: Ist allen eigentlich die längere Version von Wasted Hours von der Deluxe Edition geläufig? here you go
Empfand ja Wasted Hours immer als eine Schwachstelle im Album, weil der Track irgendwie nicht aus'm Arsch kommt. So gefällt mir der Song auf jeden Fall deutlich besser.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2320
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Arcade Fire

Beitrag von Tambourine-Man » Di 22. Sep 2015, 22:43

Mondgesicht hat geschrieben:Für mich ist funeral auch das beste Album. Würde es auch in meine persönliche top10 aller Alben packen... kann eigentlich immer noch nicht einen Song zappen, wenn ich es höre.
Bei mir ist es eher Suburbs, dass ich trotz der beiden Songs eher lahm finde.
Geht mir auch so! Ich finde Neon Bible hat sehr starke Songs. Ich finde auch einfach das Musikvideo zu Intervention mit den Bildern aus "Panzerkreuzer Potemkin" sehr schön. Neon Bible ist für mich eher eine Sammlung von individuell schönen Songs.
Wenn ich mich festlegen müsste:
The Suburbs < Reflektor < Neon Bible < Funeral
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Mondgesicht
Beiträge: 627
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:27

Re: Arcade Fire

Beitrag von Mondgesicht » Mi 23. Sep 2015, 11:12

loxiran hat geschrieben:bei mir haben sie durch die letzte tour iwie sehr an charme eingebüßt. iwie wirkte es für mich so, als würde sich der herr butler bei jedem auftritt selbst feiern und dass es mehr um seine person geht als um die musik (mein persönlicher eindruck). darum können sie jetzt auch gerne erstmal für länger von der bildfläche verschwinden. ich vermisse sie nicht und höre weiterhin funeral & neon bible :twisted:
meine freundin sieht das genauso wie du. glaub, dass ist auch einfach eine geschmackssache. ich habe diesen ganzen glamour-aufzug irgendwie als eher lustige/ nicht wirklich ernst genommene inszenierung wahrgenommen und fand es deswegen irgendwie schon wieder sehr passend. noch so eine tour würde ich dann aber auch nicht mehr so toll finden.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8889
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Arcade Fire

Beitrag von Quadrophobia » Mi 23. Sep 2015, 12:46

Ich fand diese Mischung aus Karneval und World Music Einflüssen klasse. Mein Lieblingsalbum bleibt aber the Suburbs.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9749
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Arcade Fire

Beitrag von Emslaender » Mi 23. Sep 2015, 12:49

Ich würde die ja gerne 2016 oder 2017 hier sehen

Den Auftritt letztes Jahr habe ich dank Casper verpasst, 2011 oder 2012 (weiss nicht mehr genau wann die zuvor da waren) fand ich deren Musik noch nicht so pralle.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
NevermindBred
Beiträge: 1294
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Arcade Fire

Beitrag von NevermindBred » Do 24. Sep 2015, 21:57

Quadrophobia hat geschrieben:Ich fand diese Mischung aus Karneval und World Music Einflüssen klasse. Mein Lieblingsalbum bleibt aber the Suburbs.
Ich finde Funeral und Neon Bible am besten! Schade, dass ich sie 2007 noch nicht kannte...

Benutzeravatar
ThomZorke
Beiträge: 1579
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:46

Re: Arcade Fire

Beitrag von ThomZorke » Fr 25. Sep 2015, 00:18

Hab vorhin den Film "The Reflektor Tapes" gesehen. Joa... es ist erfrischend, dass der Film nicht die Standardformel eines Konzertfilms bietet. Also nicht nur abwechselnd Live-Aufnahmen und Interviewausschnitte. Nach dem Abspann kommt noch ein kurzes Interview, in dem Richard Reed Parry den Film sehr passend als "Remix" bezeichnet. Da werden Konzertaufnahmen, Aufnahmen während des Karnevals in Haiti und Aufnahmen während des Albumentstehungsprozesses wild durcheinandergemischt. Das ist teilweise ziemlich gut gemacht, ist auf Dauer aber auch etwas anstrengend. Der Film hat quasi keinen Mehrwert für Fans, sondern will eher selber als Kunstwerk gesehen werden und entweder man findet das gut oder eben nicht. Wirklich gestört hat mich aber nur der Fokus auf Win und Regine. Der Rest der Band existiert in dem Film so gut wie gar nicht. Kann man sich aber durchaus mal anschauen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast