> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Neuerscheinungen 2018

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9747
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Baltimore » So 18. Nov 2018, 20:05

Taksim hat geschrieben:
Fr 16. Nov 2018, 23:15
NeonGolden hat geschrieben:
Fr 16. Nov 2018, 20:08
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Fr 16. Nov 2018, 10:46
edit: Oder The Good, The Bad And The Queen. :smile:
Die hat mich im ersten Durchgang so gar nicht gekriegt und irgendwie nichts mit dem Debüt gemeinsam. Keine Ahnung was das sein soll. :?
Ich kann auch nicht behaupten, dass es mich vom Fleck weg umgehauen hat.
Aber ich sehe schon das Potential, dass es weiter wächst. Das taten die Vorabsongs auf jeden Fall schon.

Dass es nichts mit dem Debütalbum gemein hat ist irgendwie gut und schlecht gleichzeitig. Natürlich hat man darauf gehofft, aber dann wäre es auch wieder unfair, das als Maßstab zu nehmen. Das ist einfach einer der mit Abstand besten Platten des letzten Jahrzehnts, eine absolute Großtat. Das kann man auch nicht einfach so wiederholen, von daher ist es vielleicht eine gute Idee in eine etwas andere Richtung zu gehen.
Aber die Songs leben bisher für mich auch eher von der Stimmung, eigentlich ähnlich wie die letzte Gorillaz-Platte. In dem Punkt jedoch glaube ich fehlt im Vergleich zum Debüt vielleicht auch Danger Mouses Produktion, die das Ganze auf wirklich sehr eigene Art eingerahmt hat.
Habs jetzt auch endlich komplett gehört und bin doch recht zufrieden. Ich liebe aber auch einfach die Stimme von Damon und finde die Atmosphäre des Albums sehr angenehm. Merrie Land ist aber wohl mit Abstand mein Lieblingstrack.

Gibt mir irgendwie sogar mehr als das letzte blur-Album. Mal sehen, wie groß es noch in den nächsten Wochen wird.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8866
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Quadrophobia » So 18. Nov 2018, 20:08

Finds nach einem Durchlauf auch ganz cool

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1387
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Taksim » Mo 19. Nov 2018, 09:30

Baltimore hat geschrieben:
So 18. Nov 2018, 20:05
Gibt mir irgendwie sogar mehr als das letzte blur-Album. Mal sehen, wie groß es noch in den nächsten Wochen wird.
Das hat mir tatsächlich außer "Ice Cream Man" ziemlich wenig gegeben. Das war für mich zu sehr Mid 90s Blur, die ich zwar auch mag, aber die Phase ab "13" bis "Think Tank" ist für mich viel, viel zentraler.

Aber die Produktivität des Mannes ist einfach wahnsinnig. Manchmal frage ich mich, wann lebt der denn, um Dinge zu haben, über die er schreiben kann?
Gerade dieses Jahr mal eben zwei große Veröffentlichungen. Wobei, wie ich schon mal meinte, ich glaube, dass er bei Gorillaz vielleicht etwas auf die Bremse treten sollte, um genauer auszuwählen, was er als vollwertiges Album veröffentlichen will. Auch wenn "The Now Now" noch bedeutend gewachsen ist.

Bei The Good, the Bad and the Queen verging ja augenscheinlich einige Zeit, bis sie diese Songs ausgewählt haben. Also, er hat nicht erst nach der letzten Gorillaz-Platte damit angefangen.
"I don't know."

rogerhealy
Beiträge: 1114
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von rogerhealy » Mo 19. Nov 2018, 14:59

Das Album von TG,TB&TQ geht für mich zu sehr in die Richtung von Damons Solo-Album. Ganz nett, aber nicht wirklich begeisternd.
Des Debut fand ich deutlich besser...und "The Magic Whip" auch.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 1931
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von LongNose » Di 20. Nov 2018, 15:49

Weiterer Albumtipp meinerseits:

Surma - Antwerpen
Mit ihrem Deutschland-Albumdebüt via Radicalis im Frühling 2018 greift die junge Portugiesin alias Surma nämlich auf jede Menge Postrock- und Ambient-Elemente zurück, die man so oder so ähnlich als Markenzeichen von Islandpop-Größen wie Björk oder Sigur Rós kennt.

Ihr auch stimmlich an Björk erinnernder Avantpop klingt allzeit reichlich verhuscht, entrückt und nebelverschleiert.
Sich selbst verortet Surma im Übrigen in der Noise/Experimental-Kategorie.
Auf Europas Bühnen spielt die studierte Kontrabassistin und Gitarristin diverse Saiteninstrumente, während sie am Synthesizer ätherische Dreampop-Welten produziert.

St. Vincent liefert, neben genannten isländischen Vorbildern, die größte Inspiration für Surmas Musik.
Meiner Meinung nach tendiert es eher noch in verfrickeltes Elektronisches. Bin aber auch schlecht mit Genrezuweisungen. Für mich auf alle Fälle ein tolles Debütalbum!
The young artist plays guitar and bass while her music is an unusual mix of different electronic sounds. She combines these sounds with the help of loop pedals. The result is wonderful music that lies in between jazz and ambient music.
Hörtipps:

Surma - Hemma
Surma - Plass
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Blackstar
Beiträge: 2948
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Blackstar » Di 20. Nov 2018, 15:57

Ich kenne "verhuscht" eigentlich nur als Beleidigung.

Btw. haben Esben & The Witch auch ein neues Album draußen, welches genauso klingt, wie die beiden davor.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2317
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von glutexo2000 » Fr 23. Nov 2018, 08:22

Gerade mal die Jahresliste zusammengestellt und bemerkt, dass mir die neue Beartooth richtig gut gefällt. Kannte die Band vorher nicht, und wahrscheinlich ist das Album vielen hier auch zu poppig. Aber ich mag die Mischung sehr gern, auch wenn ich sowas meist nicht öfter als einmal durchhören kann.

MetalFan94
Beiträge: 3608
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von MetalFan94 » Fr 23. Nov 2018, 23:59

glutexo2000 hat geschrieben:
Fr 23. Nov 2018, 08:22
Gerade mal die Jahresliste zusammengestellt und bemerkt, dass mir die neue Beartooth richtig gut gefällt. Kannte die Band vorher nicht, und wahrscheinlich ist das Album vielen hier auch zu poppig. Aber ich mag die Mischung sehr gern, auch wenn ich sowas meist nicht öfter als einmal durchhören kann.
Kannte nur die Vorgängerband vom Sänger (Attack Attack). Hab ich zu Zeiten als ich mir die Vans Warped Tour CD#s geholt hab, ziemlich abgefeiert. Aber in Beartooth nur 1-2 mal reingehört. Auf deine WEmpfehlung hin, werde ich das mal nachholen. Haben ja nen relativ ähnlichen Geschmack.
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

defpro
Beiträge: 944
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von defpro » Sa 24. Nov 2018, 11:19

MetalFan94 hat geschrieben:
Fr 23. Nov 2018, 23:59
glutexo2000 hat geschrieben:
Fr 23. Nov 2018, 08:22
Gerade mal die Jahresliste zusammengestellt und bemerkt, dass mir die neue Beartooth richtig gut gefällt. Kannte die Band vorher nicht, und wahrscheinlich ist das Album vielen hier auch zu poppig. Aber ich mag die Mischung sehr gern, auch wenn ich sowas meist nicht öfter als einmal durchhören kann.
Kannte nur die Vorgängerband vom Sänger (Attack Attack). Hab ich zu Zeiten als ich mir die Vans Warped Tour CD#s geholt hab, ziemlich abgefeiert. Aber in Beartooth nur 1-2 mal reingehört. Auf deine WEmpfehlung hin, werde ich das mal nachholen. Haben ja nen relativ ähnlichen Geschmack.
Müsste die Platte eigentlich auch nochmal hören. Mochte die beiden Vorgänger eigentlich ganz gerne, die neue Platte ist mir aber irgendwie durchgerutscht.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1685
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Monkeyson » Mo 26. Nov 2018, 07:44

rogerhealy hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 14:59
Das Album von TG,TB&TQ geht für mich zu sehr in die Richtung von Damons Solo-Album. Ganz nett, aber nicht wirklich begeisternd.
Des Debut fand ich deutlich besser...und "The Magic Whip" auch.
Mir ist aufgefallen, dass ich das Debut noch gar nicht kannte. Also nach dem Teflon-Erlebnis des Neuwerks schnell nachgeholt, aber auch davon ist nichts hängen geblieben.

Muss man sich dem bewusster widmen, so mit Wertschätzung für Lyrics und Drum Parts?

scarred
Beiträge: 518
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von scarred » Mo 26. Nov 2018, 08:48

Ne, eigentlich nicht :herzen2:

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1387
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Taksim » Mo 26. Nov 2018, 09:39

Monkeyson hat geschrieben:
Mo 26. Nov 2018, 07:44
rogerhealy hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 14:59
Das Album von TG,TB&TQ geht für mich zu sehr in die Richtung von Damons Solo-Album. Ganz nett, aber nicht wirklich begeisternd.
Des Debut fand ich deutlich besser...und "The Magic Whip" auch.
Mir ist aufgefallen, dass ich das Debut noch gar nicht kannte. Also nach dem Teflon-Erlebnis des Neuwerks schnell nachgeholt, aber auch davon ist nichts hängen geblieben.

Muss man sich dem bewusster widmen, so mit Wertschätzung für Lyrics und Drum Parts?
Also bewusster widmen schon, die Songs gewinnen auf jeden Fall mit der Zeit. Aber wenn es Klick macht, dann auch so richtig. Die Lyrics und Drum Parts sind zwar sehr tolle Faktoren. Aber zu entdecken gibt es auch die wunderbar dubbigen, "Guns of Brixton"-artigen Basslines, die von mir schon angesprochene vielschichtige Produktion mit den Danger Mouse-typischen Blubbs und Squeaks und der ab und zu hochgepitchten gedoppelten Stimme ( die dann auch sehr an 2-D erinnert), aber auch Streicherarrangements, die in Richtung Demon Days gehen, eine fast trotzige Melancholie die das ganze Werk durchzieht und dann irgendwann setzen sich auch die Melodien, die für mich zu den schönsten gehören, die Damon Albarn jemals geschrieben hat.
Also wenn man Blur und Gorillaz mag, würde es mich echt wundern, wenn man diese Platte nicht auch wertschätzt. Die Parallelen sind eindeutig, aber schwebt es doch sehr in seiner eigenen musikalischen Klangwelt, wo jeder der vier gleichwertig zu beiträgt. So ein Alleinstellungsmerkmal hat jetzt die zweite nicht, das würde ich auch sagen.
"I don't know."

Benutzeravatar
Bloodflood
Beiträge: 35
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 16:00
Wohnort: Kiel

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Bloodflood » Mo 26. Nov 2018, 14:27

Elena Tonra, Sängerin von Daughter, veröffentlicht am Freitag ihr Solo Debüt unter dem Namen Ex:Re. Erste Singlegibt es auch schon.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8866
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Quadrophobia » Mo 26. Nov 2018, 14:34

Bloodflood hat geschrieben:Elena Tonra, Sängerin von Daughter, veröffentlicht am Freitag ihr Solo Debüt unter dem Namen Ex:Re. Erste Singlegibt es auch schon.
Danke für den Tipp, das wäre sonst voll an mir vorbeigegangen!

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2317
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von glutexo2000 » Mo 26. Nov 2018, 14:46

Quadrophobia hat geschrieben:
Bloodflood hat geschrieben:Elena Tonra, Sängerin von Daughter, veröffentlicht am Freitag ihr Solo Debüt unter dem Namen Ex:Re. Erste Singlegibt es auch schon.
Danke für den Tipp, das wäre sonst voll an mir vorbeigegangen!
Danke! Finde ich auch sehr schön, der Drumbeat, wie er so langsam auftaucht, gefällt mir sehr.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2317
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von glutexo2000 » Mi 28. Nov 2018, 01:17

Neuer "Coldplay" Song: Los Unidades & Pharrell Williams - E-Lo (feat. Jozzy)

Und die EP dazu gibt's Freitag.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8866
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Quadrophobia » Mi 28. Nov 2018, 15:07

Bloodflood hat geschrieben:
Mo 26. Nov 2018, 14:27
Elena Tonra, Sängerin von Daughter, veröffentlicht am Freitag ihr Solo Debüt unter dem Namen Ex:Re. Erste Singlegibt es auch schon.
Hier auch noch mal die volle Rutsche

Ex: Re - Ex: Re

Bild

30.11.2018

1. Where The Time Went
2. Crushing
3. New York
4. Romance
5. The Dazzler
6. Too Sad
7. Liar
8. I Can't Keep You
9. 5AM
10. My Heart

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2317
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von glutexo2000 » Mi 28. Nov 2018, 15:12

Nach 3-4 Durchgängen zündet auch langsam die neue Architects. Gefällt mir doch ziemlich gut. HH im Frühjahr wird angepeilt.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2317
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von glutexo2000 » Mi 28. Nov 2018, 15:16

Quadrophobia hat geschrieben:Hier auch noch mal die volle Rutsche

Ex:Re - Ex:Re

30.11.2018

1. Where The Time Went
2. Crushing
3. New York
4. Romance
5. The Dazzler
6. Too Sad
7. Liar
8. I Can't Keep You
9. 5AM
10. My Heart
Sehr schön. Liar kommt aber bei weitem nicht an den ersten ran. Schade. Naja, ich lass mich überraschen.

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3191
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von s-nke » Mi 28. Nov 2018, 17:52

Gab ein neues Radical Face-'Album': Missing Film.



Kurz gefasst: 12 Lieder, für non-commercial Aktionen frei verfügbar, alle instrumental. Für Filmemacher gedacht, die die Lieder dann einbauen können.

Find ich ne ziemlich tolle Aktion. :thumbs:
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1387
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Taksim » Do 29. Nov 2018, 12:07

Bei Broken Bells kommt etwas "very soon".
"I don't know."

Online
Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9024
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von fipsi » Do 29. Nov 2018, 13:12

Grimes - We Appreciate Power

Klingt ein wenig nach Metric. Sie scheint auch wirklich Gitarren für sich entdeckt zu haben.
Zuletzt geändert von fipsi am Do 29. Nov 2018, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
come on dance with me

Druschi
Beiträge: 806
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 17:03

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Druschi » Do 29. Nov 2018, 13:24

glutexo2000 hat geschrieben:
Mi 28. Nov 2018, 15:16
Quadrophobia hat geschrieben:Hier auch noch mal die volle Rutsche

Ex:Re - Ex:Re

30.11.2018

1. Where The Time Went
2. Crushing
3. New York
4. Romance
5. The Dazzler
6. Too Sad
7. Liar
8. I Can't Keep You
9. 5AM
10. My Heart
Sehr schön. Liar kommt aber bei weitem nicht an den ersten ran. Schade. Naja, ich lass mich überraschen.
:shock: Die Single geht wieder in Richtung der ersten Daughter EPs, die mich absolut abgeholt haben.
Mit den Alben haben mich Daughter dann verloren. Hoffentlich kann das ganze Album von Ex:Re was. Spannend!

Online
Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 932
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Engholm » Do 29. Nov 2018, 14:32

Robin Foster - PenInsular II (The Bridge)
(VÖ: 16.11.2018)

Spotify:


Bandcamp:



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schamsie, Unterfangen und 6 Gäste